Historie Firma

Mehr als 80 Jahre Hartmann

2018
Beitritt zur BEMA
BEMA
2016
80. Geburtstag von Johannes Hartmann
Geburtstag 80 JH
2016
Modell des Firmensitz zum 80. Geburtstag von Johannes Hartmann

Zum 80. Geburtstag von Johannes Hartmann wird ein Modell des Firmenstandortes erstellt. Das Modell zeigt den gesamten Gebäudekomplex mit einigen Details wie den Solarpaneelen auf dem Flachdach, aber auch Fahnen zur Begrüßung von ausländischen Gästen und Miniatur-KFZ auf dem Mitarbeiterparkplatz und Kundenparkplatz.

2016 ist die 2-stöckige Fertigungshalle, die auf der Position der ersten Fertigungshalle errichtet wird, noch nicht ganz bezugsfertig. Mit dem Jahreswechsel 2016/2017 kann in diesen Bereichen die Fertigung und Montage aufgenommen werden.

2017 sind neben dem im Modell dargestellten Hallen weitere in der Nachbarschaft angemietete Flächen in Benutzung durch GHD Hartmann.

Firma 2016
2015
Beitritt zum IVLV
ILVL
2012
IBA Award 2012

Verleihung des IBA Awards 2012 für gewichtsgenaues Schneiden, Portionieren und Verpacken von Stagenbroten.

IBA-Award 2012
2011
Auszeichnung als geprüfter, anerkannter Ausbildungsbetrieb
Ausbildungsbetrieb
2010
Übergabe der Geschäftsleitung

Kristina Hartmann-Wook und Thomas Wook übernehmen die Geschäftsleitung des Unternehmens von Klara und Johannes Hartmann. Das Unternehmen wird jetzt in der dritten Generation als Familienbetrieb geführt.

2010
Montagehalle für den Schneiderbau

2010 erfolgte der Bau der Montagehalle für Brotschneider. Dieses Gebäude enthält auch Werkstatträume und weitere Büroflächen.

Schneiderbau 2010
2009
IBA Award 2009

Verleihung des IBA Awards 2009 für Verpackungsmaschinen.

IBA Award 2009 IBA Award 2009 Urkunde
2007
Montagehalle für Verpackungsmaschinen und Anlagen

Der Anstieg der Anzahl der Aufträge, aber auch der Umfang der Einzellieferungen erfordert eine Erweiterung um eine Halle zur Montage von Verpackungsautomaten und Anlagen. Zusätzlich wird die Fläche für die mechanische Fertigung erweitert.

Hartmann 2008
2006
Halle für die mechanische Teilefertigung

Erweiterung der Fertigungskapazität durch Neubau einer Halle für die mechanische Teilefertigung. Die große Anzahl an CNC-gesteuerten Bearbeitungsmaschinen erfordert den Bau einer eigenen Halle. Zusätzlich wird ein Bürogebäude für die Arbeitsvorbereitung angefügt.

Das Erscheinungsbild des Verwaltungsgebäudes ändert sich durch die Erweiterung um die zweite Etage.

Mechanische Fertigung
1999
Erweiterung der Flächen für Fertigung und Teilelager

Erneute Erweiterung der Produktionsfläche um einen deutlich größeren Hallentrakt. In der Halle findet das neue zweistöckige Teilelager den erforderlichen Raum.

 Hallenbau 1999
1997
Neubau von Büro- und Hallenflächen

Hallenerweiterung um 1.600 m². Zusätzlich wird ein zweigeschossiges Bürogebäude mit 400 m² erstellt. Der Besuchereingang wird zum neuen Bürogebäude an die Adresse Schwalbenweg 24 verlegt.

Hartmann 1997
1981
Änderung der Firmierung

Aus der Firma „Georg Hartmann (Ing.)“ wird 1981 die „Georg Hartmann Maschinenbau GmbH“. Das Logo mit vertikal angeordneten Buchstaben GHD wird zunächst beibehalten. "GHD" steht für "Georg Hartmann Delbrück".

Logo alt
1981
Erste Auslandsvertretung

Die finnische Firma RK-Tek ist die erste ausländische Vertretung. Die geschäftliche Beziehung entwickelt sich sehr gut. Eine lange Freundschaft verbindet seitdem Familie Hartmann mit der Familie Kiiski in Finnland.

1980
Neubau am Schwalbenweg

Neubau einer 1200 m² Fertigungshalle mit Bürotrakt am Schwalbenweg 12, im Gewerbegebiet West Delbrück. Beim Einzug hat das Unternehmen 13 Mitarbeiter, davon 3 Auszubildende. Zu dieser Zeit wird fast ausschließlich für regionale Kunden gefertigt.

Halle 1980
1969
Entwicklung des ersten Prototyps einer Verpackungsmaschine

Auf Anfrage eines örtlichen Bäckereibetriebs entwickelt der Sohn Johannes Hartmann im elterlichen Betrieb eine Verpackungsmaschine. Der Erfolg ist groß, so dass hieraus schnell eine große Nachfrage entsteht.

VS 700 Prototyp 3
1933
Gründung der Firma Hartmann

Die Geschichte der heutigen GHD Georg Hartmann Maschinenbau GmbH beginnt im Jahr 1933. Der Ing. Georg Hartmann gründet eine Dreherei, die als Reparaturbetrieb und Zulieferer für das heimische Handwerk arbeitet. Der Betrieb ist ansässig in der "Lange Straße 40, Delbrück". 

Georg Hartmann